Die Traumstrände im Süden von Mauritius

Dass die Insel Mauritius zu den Trauminseln dieser Welt gehört, daran besteht kein Zweifel. Wenn man aber die Strände im Süden der Insel gesehen hat, dann weiß man auch warum. Besonders im Süden von Mauritius wird man auf zahlreiche Strände treffen, die das Prädikat Traumstrand verdienen.

St. Félix
Der Strand von St. Félix ist einer dieser Traumstrände im Süden von Mauritius. Der Strand mit schneeweißem Sand zwischen den beiden kleinen Ortschaften Belle Ombre und Soulliac, scheint endlos zu sein. Türkis blau schimmert das Wasser des Ozeans und tief grün leuchten die Bäume, die am Strand für ein wenig Schatten sorgen. Auch wenn das Wasser kristallklar ist und zum Baden einlädt, sollten ungeübte Schwimmer vorsichtig sein, denn die Strömung ist nicht ganz ungefährlich. Der Strand von St. Félix ist allerdings ein fast schon paradiesischer Ort, wenn man im Süden der Insel einen entspannten Sonnentag am Meer verbringen will. Wer möchte, kann auch Muscheln suchen, denn besonders in St. Félix gibt es die schönsten und auch größten Exemplare.

Ilôt Sancho
Einst ein beliebtes Versteck für die Beute der Piraten, die hier einst ihr Unwesen getrieben haben, ist die kleine Insel Ilôt Sancho heute ein schönes Ziel, wenn man im Süden von Mauritius einen ruhigen Urlaub an einem echten Traumstrand verbringen will. Die Insel ist winzig und man kann sie in nur zehn Minuten einmal umrunden, aber der Strand ist vom Feinsten. Hier ist es still und nur das Rauschen der Wellen ist zu hören. Wer gerne schnorchelt, der wird vor der Ilôt Sancho eine bunte Unterwasserwelt finden. Das Wasser ist glasklar, immer angenehm warm und auf dem Grund schwimmen kleine und große Fische zwischen den Korallenbänken.

Riambel
Riambel ist ein weiterer Traumstrand im Süden von Mauritius. Riambel erfüllt alle Klischees eines Traumstrands mit Postkartenidylle. Der Sand ist warm und erinnert an Puderzucker, das Meer schimmert in allen Blautönen und die Bäume spenden Schatten. Man kann am Strand von Riambel stundenlang spazieren gehen, ein Picknick machen oder einfach nur in der Sonne sitzen. Da der Strand nicht wie die anderen Strände von einem Riff geschützt ist, kann man dort nur bedingt schwimmen. Die Strömung ist nicht ungefährlich und wer nicht so gut schwimmen kann, der sollte sich besser in die Sonne legen und die herrliche Landschaft genießen.

1 comment

  1. Was halten Sie von unserem Beitrag? Vielleicht haben Sie einen interessanten Hinweis zu diesem Thema, den auch andere Leser gerne erfahren würden. Oder eine Frage? Schreiben Sie einfach ein Kommentar… Wir freuen uns schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)