Griechenland, Mallorca, Türkei: Über Luxushotels und Himmelbetten (2)

 

Santorin - Foto: Olaf Tausch/Wikipedia

Santorin – Foto: Olaf Tausch/Wikipedia – Lizenz:  GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation

Kürzlich haben wir uns mit dem St. Regis auf Mallorca beschäftigt, und mit seinem Hintergrund, seinen Machern. Wir denken: Wer in einem Luxushotel der unüberbietbaren Spitzenklasse wohnt, wird sich oft auch für den Background eines solchen ganz besonderen Angebots interessieren (hier finden Sie den Text). Und wie wir dort schon sagten: Die St. Regis Hotels gehören zu Starwood (Starwood Hotels & Resorts International Inc.).

Heute blicken wir zur Abwechslung nach Griechenland. In unserer Empfehlungsliste für Luxushotels in Hellas sind ja wieder zehn Hotel-Schmankerln für einen (ab)gehobenen Urlaub aufgeführt. Dieses Land sucht man zwar seit der Zeit der Romantik „mit der Seele“, aber inzwischen auch mit Erholungsbedarf für Körper und Geist. Selbstverständlich verfügt auch das Land der Nachfahren von Apollo und der Vorfahren von Einstein über Unterkünfte exquisitester Art – Sie brauchen nur unter unseren besagten Vorschlägen auszuwählen.

Nehmen wir zum Beispiel das Santorini Grace Hotel. Santorin, der Vulkankrater halb im Wasser, ist ohne Übertreibung spektakulär. Und an einer der perspektivenreichsten Stellen des Kraterabhangs, in einer Lage spektakulär hoch zwei, da wurde das Santorini Grace errichtet. Mit dem wohl – nochmal –
spektakulärsten Infinity Pool der Insel. Der Blick übers Meer, die Sonnenuntergänge sind unbeschreiblich und (eigentlich) unbezahlbar.

Bezahlbar (gewissermaßen …) macht sie die Grace Hotelgruppe, die ausdrücklich keine „Kette“ mit wiedererkennbarem Design oder Stil sein will, sondern genau das Gegenteil: An den ausgewählten Standorten der Häuser, von Santorin über Los Angeles bis zum Wilden Westen will man sich dem Land, der Landschaft, der Mentalität anpassen. Jedes Grace unterscheidet sich daher grundlegend von allen anderen Grace Hotels. Außer in einem natürlich: In dem Anspruch, nur das Allerbeste zu liefern.

Da mag man sich doch in manchen Augenblicken fragen: Wer ist eigentlich dieser Herr Grace, der uns das Leben so schön macht? Nunja, es gibt ihn nicht, wie so oft im Leben. Anders gesagt: Herr Grace heißt eigentlich George Logothetis und ist Chef der Familienfirma Libra Holdings, die einst als Schiffahrtsgesellschaft begann und zunächst Lomar hieß. Wir können nur spekulieren, dass der Name Lomar aus Lo(gothetis) und mar(itim) zusammengesetzt wurde. Heute ist die Libra Group ein
Konzern mit Aktivitäten in Schiffahrt (immer noch), Luftfahrt, Immobilien, Kliniken und Energie – und eben auch in Hotels, mit Hauptsitz in London und New York. Offenbar versteht die Familie Logothetis ihr Geschäft; man kann sich auch ihrem Santorini Grace Hotel guten Gewissens anvertrauen.

Wenn wir weiter durch die besagte Griechenland-Liste schauen, stoßen wir zum Beispiel noch auf das herrliche Santa Marina Resort & Villas, ebenfalls auf Santorin. Santorin ist nun einmal die Insel gehäufter Superlative. Und wenn wir nachschauen, wer hinter dem Santa Marina, seinem Komfort und seinen Himmelbetten steht – auf wen stoßen wir da? Zunächst einmal auf die Marke „Luxury Collection Resort“. Dann: Lange Pause. Nur wer tiefer gräbt, erfährt: Die Luxury Collection, und damit das Santa Marina, gehört ebenfalls zu Starwood. Nicht schlecht.

Wenn wir uns dann noch weiter in unseren Griechenland Empfehlungen in Sachen Luxuswohnen umschauen, dann ist da noch das Westin Resort Costa Navarino auf der Halbinsel Peloponnes (das ist die Hand mit den Fingern). Westin klingt wie eine Abkürzung und ist es auch: Zuerst könnte man dabei an eine Hotelkette der Westindischen Inseln denken. Aber weit gefehlt: Westin wurde aus dem Namen Western International zusammengezogen, einer Hotelkette, die lange Zeit wechselnde Eigentümer hatte (darunter United Airlines und die japanische Firma Aoki) und die dann – raten Sie mal? – zu Starwood kam. Auch im Westin wohnen Sie also bei Starwood.

Da könnte man wohl sagen: Starwood hat seinen Namen gut gewählt, ist es doch eine Ansammlung zahlloser Hotel-Sterne. Obwohl man diesen Wald vor lauter Bäumen (Sternen) kaum noch sieht. Aber auch hier leitet unsere Fantasie uns falsch: Starwood, Sternenwald, war der Name einer Private Equity Firma, lange bevor Hotels deren Hauptgeschäftsfeld wurden.

Kommen wir nun endlich weg von Starwood? Wir haben da ja noch das „The Romanos Costa Navarino“ als Luxus-Hotel in Griechenland im Angebot. Ein Traum von Annehmlichkeiten in direkter Meereslage, Verwöhnen bis zum Dorthinaus in den „Navarino Dunes“, und das alles unter feinster Neuinterpretation altgriechischer Architektur. Wer in aller Welt baut solche herrlichen Hotels? Sie erraten es wohl schon: Wieder ist es Starwood. Wir haben natürlich für Sie in unserer Auswahlliste
griechischer Luxushotels nicht etwa gezielt Hotels der Starwood Gruppe vorgestellt (es sind ja auch etliche andere dabei); aber wenn wir die besten Luxus-Hotels für einen fantastischen Urlaub suchen, stoßen wir immer wieder – ob wir wollen oder nicht – auch auf diesen Anbieter. Man muss ihm gratulieren, das geschafft zu haben.

Wer bei einem so erfolgreichen Unternehmen wie Starwood Kunde ist, möchte womöglich – falls man gerade etwas Geld anzulegen hat – am liebsten Miteigentümer sein. Man zahlt als Urlauber dann ja gewissermaßen in die eigene Tasche – zumindest zum kleinen Teil. Bei Starwood kein Problem: Das Unternehmen ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft, mit dem US-Börsensymbol „HOT“. Bei der Vergabe von Symbols hat halt die US-Börsenaufsicht nicht nur den Blick für das Wesentliche (HOT von
Hotels), sondern auch für Humor.

Kursentwicklung der Starwood Aktie (US-Dollar)

Kursentwicklung der Starwood Aktie (US-Dollar)

Spaßeshalber zeigen wir Ihnen hier den aktuellen Kurschart von HOT (Stand 3.7.2014). Die Aktie ist soeben innerhalb ihres langfristigen Aufwärtstrends aus eine mehrmonatigen Konsolidierungsphase nach oben ausgebrochen und dürfte noch Kurspotential haben. Aber bitte beachten Sie: Hotelkatalog24 ist ein Reisebüro und kein Finanzdienstleister oder Anlageberater, und deshalb ist dies selbstverständlich kein Geldanlagetipp. Falls Sie also die unvergleichlichen Starwood Hotels nicht nur bewohnen, sondern auch mitbesitzen möchten, sollten Sie sich an einen Anlageberater Ihres Vertrauens wenden. Gut erholen werden Sie sich in all den vorgestellen
Luxus-Hotels – auch in denen anderer Eigentümer und Betreiber – auf jeden Fall.

In einer weiteren Fortsetzung dieser kleinen Blog-Reihe über Luxusmacher und Himmelbetten werden wir dann zu anderen starken Hotel-Marken und -Betreibern auf jeden Fall noch kommen. Versprochen!

2 comments

  1. Das finde ich mal ein schöner Bericht! habe nicht gedacht, dass ihr diese so schnell umsetzt! im letzten Artikel hatte ich nämlich die „kürze“ des Artikels bemängelt! Dieser Artikel ist das 100% Gegenteil davon! Toll

    schöne Grüße aus Südtirol,

    pauline!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)