Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Cala Radjada

Der kleine Badeort Cala Radjada ist einer der wenigen Orte auf Mallorca, dessen Küste nicht von Bettenburgen gesäumt wird. Cala Radjada hat sich seine Ursprünglichkeit bewahrt, ohne dabei für Touristen unattraktiv zu sein. Neben tollen Stränden kann man in Cala Radjada aber auch viele interessante Sehenswürdigkeiten finden.

Nur zehn Autominuten von Cala Radjada entfernt liegt die wild-romantische Burg Capdepera, hoch über den Dächern der Stadt. Von den Wehrgängen der Burg aus hat man einen fantastischen Blick über den Ort und das Meer. Am Hafen von Cala Radjada stehen die alten Langustenhäuser, in denen früher die wertvollen Langusten nach dem Fang in großen Becken bis zum Verkauf gehalten wurden. Die weiß verputzten Häuser im typisch mallorquinischen Stil stehen heute unter Denkmalschutz. Am Stadtrand von Cala Radjada steht eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, das märchenhafte Anwesen von Juan March. Der Schmuggler, Immobilienhändler und spätere Bankier gilt als eine der schillernsten Persönlichkeiten von Cala Radjada. 1911 kaufte er ein Grundstück, auf dem sich die Ruine eines Wehrturms aus dem 15. Jahrhundert befand. Auf die Reste dieses Turmes baute Juan March sein Refugium, dem er den Namen Sa Torre Cesa gab, der blinde Turm. Im riesigen Park, der das Haus umgibt, ließ er Skulpturen bekannter Bildhauer wie Henry Moore und Auguste Rodin aufstellen, die er im Laufe der Jahre gesammelt hatte. Heute kann man sowohl das prachtvolle Haus als auch den fantastischen Garten mit 40 Skulpturen besichtigen.

Sehenswert ist aber auch der alte Leuchtturm an der zerklüfteten Felsenküste von Punta de Capdepera. Der Torre Embacada wurde im 19. Jahrhundert erbaut. Wer sich die Mühe macht und die steile enge Wendeltreppe des Leuchtturms besteigt, der wird mit einem unvergesslichen Blick auf die Felsen und die zahlreichen kleinen Badebuchten belohnt.

Cala Radjada kann aber auch mit seinen Landschaften beeindrucken. Vor allem die wilden Pinienwälder sind immer einen Spaziergang wert. Besonders an heißen Sommertagen ist es in den würzig duftenden Wäldern angenehm kühl und schattig. Ebenfalls ein schönes Ausflugsziel an heißen Tagen sind die Höhlen von Cala Radjada, die Cuevas d’Arta und auch die Cuevas de’l Drach. Beide Höhlen haben fantastische Tropfsteinformationen und unterirdische Seen, die magisch schimmern. Die Höhlen, die erst im 19. Jahrhundert entdeckt und erforscht wurden, können nur mit einem Führer besichtigt werden.

 

1 comment

  1. Was halten Sie von unserem Beitrag? Vielleicht haben Sie einen interessanten Hinweis zu diesem Thema, den auch andere Leser gerne erfahren würden. Oder eine Frage? Schreiben Sie einfach ein Kommentar… Wir freuen uns schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)