Vietnam – ein märchenhaftes Land

Lange Zeit hat sich Vietnam von der Außenwelt abgeschottet, denn die Schrecken des 1975 beendeten amerikanisch-vietnamesischen Krieges waren zu groß. Zehn Jahre spielte Vietnam auf der Weltbühne keine Rolle, aber heute gehört das Land in Südostasien zu den Trendreiseländern schlechthin. Immer mehr Menschen entdecken Vietnam, seine bezaubernden Städte und vor allem seine atemberaubenden Naturschönheiten.

Die schönsten Städte

Hanoi ist nicht nur die Hauptstadt von Vietnam, sondern auch eine moderne pulsierende Großstadt, mit schicken Hotels, einem aufregenden Nachtleben und vielen Sehenswürdigkeiten. So sollte man sich die goldene Ein-Säulen Pagode ansehen und auch die Jadeberg Pagode ist einen Besuch wert. Besonders interessant ist aber die Altstadt von Hanoi, mit ihren vielen kleinen Gassen, die nach den jeweiligen Berufen gegliedert sind. Wenn man also Schmuck kaufen möchte, dann muss man in die Gasse der Gold- und Silberschmiede gehen. Wenn es dunkel wird, dann öffnen unzählige Garküchen ihre Pforten und hier sollte man unbedingt die berühmte Fischsoße mit Reis probieren. Auch wenn das Wohnhaus von Ho Chi Minh in Hanoi steht, gelebt hat der Politiker im früheren Saigon, der Stadt, die heute seinen Namen trägt. In Ho-Chi-Minh Stadt sind vor allem die prachtvollen französischen Kolonialbauten sehenswert. Ebenso sollte man sich die zahlreichen Pagoden ansehen, wie die Vinh Ngiem Pagode. Hoi An ist die alte Hauptstadt von Vietnam und auch hier ist besonders die Altstadt einen Besuch wert.

Die Naturschönheiten

Die Halong-Bucht ist eine Naturlandschaft von einzigartiger Schönheit und Magie. Die Nebel, die über den Wäldern am Rande der Bucht hängen und die vielen bizarr geformten Felsen verwandeln die Halong-Bucht in ein sagenhaftes und unwirkliches Märchenland. Es lohnt sich, eine Bootstour durch diese Landschaft zu machen. Auch die trockene Halong-Bucht ist sehenswert und auch hier sollte man eine Fahrt mit einem Boot durch eine Welt aus Felsen und 1.000 Inseln machen. Wer sich bei einem Urlaub in Vietnam in der Natur entspannen will, der kann das auf der kleinen Insel Phúi Quoc tun, denn diese Insel ist ein Paradies, wenn es um die Flora und Fauna geht. Die schönsten Strände gibt es in Mui Ne, fein und weiß ist dort der Strand und das Wasser leuchtet azurblau bis tief grün. Auch alle, die gerne tauchen, werden sich dort wohlfühlen, denn die Unterwasserwelt mit Fischen und Korallen ist herrlich bunt.

 

1 comment

  1. Was halten Sie von unserem Beitrag? Vielleicht haben Sie einen interessanten Hinweis zu diesem Thema, den auch andere Leser gerne erfahren würden. Oder eine Frage? Schreiben Sie einfach ein Kommentar… Wir freuen uns schon!

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Müller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)