Sydneys zauberhafte Strände

Palm Beach Sydney (©flickr.com/photos/briangiesen/)

Palm Beach Sydney (©flickr.com/photos/briangiesen/)

Australien ist ein wunderschönes Ziel für die Ferien, denn das Land Down Under bietet neben faszinierenden Naturlandschaften und einer einzigartigen Flora und Fauna auch jede Menge Traumstrände und sehenswerte Städte an der Küste des Landes. Wenn man eine tolle Stadt mit herrlichen Stränden sucht, dann sollte man nach Sydney fahren, denn hier hat man beides.

Sydney hat 70 Strände, jeder ist anders, aber alle sind sehenswert. Kleine Strände wie Curl, Dee Why, Narrabeen, Newport oder Avalon sind für alle Naturliebhaber optimal, denn dort ist die Landschaft noch ursprünglich und die Wellen sind noch wild. Wer lieber ein bisschen Trubel mag, der sollte die großen Strände besuchen. Der bekannteste ist Bondi Beach, der Stadtstrand der Einwohner von Sydney.

Bondi Beach (©flickr.com/photos/penreyes/)

Bondi Beach (©flickr.com/photos/penreyes/)

Der Bondi Beach kam zu internationaler Berühmtheit, als dort bei den Olympischen Spielen im Jahre 2000 das Beachvolleyball Turnier ausgetragen wurde. Heute ist der Bondi Beach vor allem ein beliebter Treffpunkt der Jugend und der Familien. Am feinsandigen goldfarbenen Strand wird gegrillt, man macht sich mit Freunden einen schönen Nachmittag und auch an den Weihnachtsfeiertagen trifft man sich dort, um gemeinsam zu feiern. Aber Bondi Beach ist auch ein Paradies für alle Surfer, denn die Brandung ist perfekt für einen Ritt auf den Wellen.

DSC02177 (©flickr.com/photos/briangiesen/)

DSC02177 (©flickr.com/photos/briangiesen/)

Alle, die gerne tauchen, schnorcheln und sich die fantastische Unterwasserwelt vor der Küste Sydneys ansehen wollen, die müssen zum Clovelly Beach fahren. Der Strand fällt hier angenehm flach ins Meer ab, was besonders für Kinder und alle ideal ist, die nicht so sicher schwimmen können. Schwimmt man weiter hinaus, dann kann man im glasklaren Wasser bunte Fische und Korallen sehen.

Watson's bay with Sydney in the background (©flickr.com/photos/wiseleyb/)

Watson's bay with Sydney in the background (©flickr.com/photos/wiseleyb/)

Shelly Beach ist klein, aber fein und ebenfalls ein bekanntes und sehr beliebtes Tauchrevier vor der Küste der australischen Millionenmetropole. Maroubra Beach ist optimal für alle, die gerne surfen, aber vielleicht noch etwas wackelig auf dem Surfbrett stehen. Die Wellen sind zwar hoch, sie lassen sich aber auch von Anfängern sehr gut bewältigen. Um einen perfekten Tag an den Stränden von Sydney auch perfekt abzurunden, sollte man am Abend nach Watson’s Bay fahren, denn dort im ältesten Fischerdorf Australiens, kann man nicht nur wunderbar essen gehen, sondern auch einen spektakulären Sonnenuntergang erleben.

1 comment

  1. Was halten Sie von unserem Beitrag? Vielleicht haben Sie einen interessanten Hinweis zu diesem Thema, den auch andere Leser gerne erfahren würden. Oder eine Frage? Schreiben Sie einfach ein Kommentar… Wir freuen uns schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)