Wasserrutschen-Hotels in Griechenland

Wasserrutsche in Toplice - Foto Silverije/Wikipedia - Lizenz: https://creativecommons.org

Wasserrutsche in Toplice – Foto Silverije/Wikipedia – Lizenz: https://creativecommons.org

Sind Wasserrutschen in griechischen Hotels überhaupt nötig? Im Mittelmeer-Land Griechenland – und vor allem auf den griechischen Inseln, die schließlich allesamt von Wasser umgeben sind – ist man ja von Wasserfreuden praktisch allseitig umzingelt. Und trotzdem: Die natürliche Wasseroberfläche bietet nun mal von sich aus keinerlei Rutschvergnügen, es sei denn man denkt an das Surfen gewaltiger Wellen, wie etwa vor Hawaii. Das aber ist nicht jedermanns Sache, und ist schon gar kein (Urlaubs-)Thema für Familien mit Kindern. Außerdem kommen solche „rutschfähigen“ Wellen in Europäischen Gewässern gar nicht vor.

Und genau deswegen machen Wasserrutschen – bzw. Wasserrutschen-Urlaube – auch in einem Wasserland wie Griechenland sehr viel Sinn. Auf den geschützten Wasserflächen des Hotels macht es nicht nur Erwachsenen Spaß, sich sausend und brausend in der Wassertutsche abwärts zu bewegen und sich am Ende wohlig in das Wasser platschen zu lassen. Im Gegenteil: Auch und gerade die Kinder aller Altersstufen kommen hier zu ihrem ersehnten Wasserrutschen-Vergnügen.

Planen Sie doch mal einen Wasserrutschen-Urlaub in Griechenland! Schließlich ist dieses Land, dass man eigentlich „mit der Seele suchen“ soll, auch ganz leicht per Flugzeug erreichbar. Fliegen Sie hin, und rutschen Sie mit Ihren Kindern! Alle werden glücklich sein, und Erholung ist garantiert. Einige Ziel- und Hotel-Ideen finden Sie hier!

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)