Urlaub in Bio-Hotels: Nachhaltige Materialien, schonende Abläufe

Dickkopffliege in der Wutachschlucht - Foto: Fritz Geller-Grimm/Wikipedia - Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 Generic

Dickkopffliege in der Wutachschlucht – Foto: Fritz Geller-Grimm/Wikipedia – Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5

In einem früheren Artikel zum Thema Bio-Hotels haben wir uns mit biologisch wertvoller Ernährung im Urlaub beschäftigt – besser gesagt mit Hotels, die eine solche Ernährung als Bereicherung Ihres Urlaubs anbieten. Bio-Hotels können aber in ihrer Ausrichtung, ihren Angeboten ganz unterschiedliche Akzente setzen, es muss nicht immer (oder nicht nur) die Ernährung sein, so wichtig die auch ist. So punkten manche Häuser damit, in ihrer Bauweise, ihrer Konstruktion, den verwendeten Materialien und dem Design-Konzept auf Naturbezug, auf Ökologie und Nachhaltigkeit zu setzen.

Das beginnt natürlich mit gesundheitlich und ökologisch zu bevorzugenden Baumaterialien, die oftmals aus der Nähe oder zumindest aus der Region stammen. Das läßt sich selten in absoluter Reinform praktizieren – ein Hotel ist schließlich keine Berghütte, selbst wenn es im Gebirge liegt; Sicherheits- und Komfortbedürfnisse können und werden oft den Grad der Natürlichkeit einengen. Dennoch: Holz und Naturstein statt Beton, Keramikplatten aus der Region statt Kunststoff-Fußböden und anderes mehr sind gute Beispiele für naturnahes Bauen. Natur durch ein Pflanzensortiment ins Haus zu holen ist sicherlich ein Klassiker, auf den man mit Recht auch heute nicht verzichtet. Denn Pflanzen schaffen Wellness für die Seele und begünstigen das Raumklima – nd was könnte biologischer sein als Pflanzen im Haus? Oder als Tiere, im Aquarium zum Beispiel? Allergiker-geeignetes Interieur, rauchfreie Atemluft, durchdacht-behindertengerechte Ein- und Vorrichtungen – alles was gut tut, was für Menschen „physiologisch“ ist, ist damit ganz natürlich „bio“.

Mehr im Hintergrund eines Urlaubs, großenteils für den Gast im Verborgenen, funktioniert die Infrastruktur eines Hotels. Auch sie kann und sollte dem Konzept der Nachhaltigkeit entsprechen: Von Müllreduzierung bis zu hohem Recycling-Level, von der Energieversorgung und – einsparung über günstige Schadstoffbilanzen bis zur ökonahen Wasserwirschaft. Auch hier gilt: Möglichkeiten und Ansätze gibt es viele, und in vielen bio-bewussten Hotels werden sie mehr oder weniger stark realisiert. Perfektion ist da zugegebenermaßen eher selten – wie immer im Leben. Aber: Viele gute und sehr gute Ansätze wurden gemacht, und die Entwicklung wird weitergehen.

Wenn es Ihnen ein Anliegen ist, Ihren Urlaub in einem baubiologisch bio-bewussten Hotel zu verbringen, das auf die genannten Aspekte achtet – dann haben wir eine kleine Auswahl-Liste für Sie, mit Vorschlägen an Hotels, die genau so „ticken“. Schauen Sie doch mal rein!

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)