Gran Canaria – Eine runde (Urlaubs-)sache!

Das Haus von Columbus auf Gran Canaria - Foto: Jens K. Müller/Wikipedia

Das Haus von Columbus auf Gran Canaria – Foto: Jens K. Müller/Wikipedia – Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2 oder spätere Version.

Stellen Sie sich einen Kegel mit 50 km Durchmesser (der Grundfläche) und einer Kegelspitze von 1949 Meter Höhe vor – und schon sehen Sie die wohl bekannteste Kanareninsel, Gran Canaria vor Ihrem geistigen Auge. Zumindest dann, wenn Sie noch jede Menge wohlige Sonne und Wärme dazugeben (und zwar zu allen Jahreszeiten), eine gute Prise schöne Strände, und einen Extra-Bonus für die saharisch anmutende Dünenlandschaft am Strand zwischen Playa del Ingles und Maspalomas. Und wer dann noch – ganz nach persönlichem Geschmack – viele nette Kontakte und eine gute Portion Partyrummel zugeben will, der kann das bei Gran Canaria auf jeden Fall tun. Denn diese Insel hat es, sie hat fast alles was ein Urlaub braucht, für Groß und Klein.

Auch wenn wir für unser heutiges Titelbild ein Kulturdenkmal gewählt haben: Gran Canaria ist vor allem durch seine tolle Natur eine wunderbar erholsame Insel. Die extrem klare und angenehm erfrischende Atlantik-Luft, die immer wärmende, aber nie sengende Sonne, das spanische Inselflair, die leckere kanarische Küche (mit einem Ron Miel nach dem Essen, dem berühmten einheimischen „Rum-mit-Honig“-Likör) – all das sind die besten Zutaten für gute Erholung im Kanarenland. Hasta la vista! Ok?

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)