Der Bodensee – das deutsche Loch (Well)Ness

Der Bodensee bei Konstanz - Foto:  Ramessos/Wikipedia - Lizenz: Public Domain

Der Bodensee bei Konstanz – Foto: Ramessos/Wikipedia – Lizenz: Public Domain

Die Wellness-Qualitäten des Bodensees werden oftmals unterschätzt, aber genauso seine Abmessungen: Bis zu 251 Meter ist der Bodensee tief, seine Uferlänge beträgt 273 Kilometer. Viel Platz für Erholung also. Noch wichtiger aber ist: Die Landschaft rund um den See ist lieblich, das Klima mild, die Menschen sind freundlich und gastlich. Und im Hotelgewerbe entlang dem Seeufer folgt man der Devise: Wellness ist das A und O aller Erholung.

Klar, dass der Bodensee sich zu einer der besten deutschen und europäischen Adressen für Wellness-Urlaube entwickelt hat. Da sind die besonders Wellness-orientierten Hotels an Seeufer das Tüpfelchen auf dem i, sie wissen wie Wellness geht und was man für das Wohlbefinden der Gäste tun muss. Viele Hotels in Uferlage am See vereinen dabei die inhouse-Möglichkeiten mit den Sport- und Fitnessmöglichkeiten, die der See bietet. Und gleich neben dem See natürlich die sehr ausgedehnten, praktisch ebenen (steigungslosen) Rad- und Wanderwege, die sich ebenso für lange Fitness-Touren wie für Senioren oder auch das mühelose Schieben von Kinderwagen eignen. Für diejenigen, die ohrem Körper mehr (oder viel) zumuten wollen und können, bietet die ausgedehnte Mittelgebirgslandschaft um den Bodensee herum beste Gelegenheiten dafür. Und bekanntlich tangiert der See ja auch direkt den Alpenbogen.

Wir bei hotelkatalog24 kennen die besten Wellnesshotels rund um den Bodensee. Einige davon haben wir als erste Anregungen für Sie hier zusammengestellt. Wenn Sie also einmal heimatnah, stressfrei, wellnessorientiert und dabei gemütlich urlauben wollen, ist der Bodensee im Süden Deutschlands ein idealer Platz dafür.

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)