St. Petersburg – das Erbe der Zaren

Für viele ist nicht Moskau, sondern St. Petersburg die eigentliche Hauptstadt von Russland, denn St. Petersburg hat die spannendere Geschichte und die schöneren Sehenswürdigkeiten. Vor allem Kulturfans kommen in der Stadt an der Newa auf ihre Kosten.

St. Petersburg hat eine über 300- jährige Geschichte, angefangen bei Zar Peter dem Großen, der die Stadt aus dem Sumpf stampfen ließ, bis zum Umbruch in der ehemaligen UDSSR. Heute ist St. Petersburg ein Magnet für viele Touristen, die sich die einzigartigen Bauwerke der Stadt aus verschiedenen Stilepochen ansehen wollen und vielleicht auch das Grab des Stadtgründers besuchen möchten, dort, wo immer eine rote Rose liegt. St. Petersburg war seit je wer die Stadt der Künstler, der Maler und Komponisten, der Tänzer und Sänger. Aber auch was die einzigartige Architektur angeht, ist St. Petersburg ein echtes Juwel. Es gibt wunderschöne Paläste in verschwenderischer Pracht, die schönsten Kathedralen und Kirchen der orthodoxen Kirche und unzählige Museen, die über die Vergangenheit der Stadt berichten.

Nach dem Umbruch in der früheren Sowjetunion ist St. Petersburg regelrecht aufgeblüht. Oper, Konzerte, Ballett und Schauspiel stehen wieder an der ersten Stelle des kulturellen Programms der Stadt. Ein schönes Beispiel ist das alt-ehrwürdige Mariinski Theater, das nach Originalplänen wieder restauriert wurde und heute eines der schönsten Theater in Europa ist. Wer der Stadt einen Besuch abstattet, der sollte es nicht versäumen, auch die Eremitage zu sehen, denn dort kann man neben der weltberühmten Gemäldegalerie auch die Kunstschätze der Zaren sehen, zu denen auch die kostbaren Fabergé-Eier gehören. Besonders in den Sommermonaten ist die Metropole an der Newa ein wunderschönes Ziel, denn dann gibt es die sogenannten weißen Nächte, in denen die Sonne nicht ganz untergeht und die St. Petersburg in ein unwirkliches, fast magisches blaues Licht taucht. In diesen Nächten sind alle Einwohner in der Stadt unterwegs, um auf den Straßen zu feiern, zu tanzen und sich mit Freunden zu treffen.

Wer in einem der neuen Luxushotel in St. Petersburg wohnt, der kann vielleicht erahnen, wie schön und stolz die Stadt der Zaren einst war und auch heute wieder ist.

1 comment

  1. Was halten Sie von unserem Beitrag? Vielleicht haben Sie einen interessanten Hinweis zu diesem Thema, den auch andere Leser gerne erfahren würden. Oder eine Frage? Schreiben Sie einfach ein Kommentar… Wir freuen uns schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)